Diagnose mit Placebos

© Igor Syrbu/Fotolia 13. Juni 2018 | Gluten-Sensitivität

Nicht-Zöliakie-Gluten-Überempfindlichkeit (NCGS) ist ein ziemlich langer Name für eine Krankheit, von der nach heutigem Stand niemand sagen kann, ob sie überhaupt existiert. Ein Positionspapier namhafter deutscher Allergologen will jetzt für mehr Klarheit sorgen.weiterlesen

Asthma und Depression bei Kindern – sind es die Gene?

Zwillingskinder - © M.Chalou/fotolia 12. Juni 2018 | Allergie und Psyche

Seit längerem weiß man, dass Kinder mit Asthma ein erhöhtes Risiko haben, zusätzlich Depressionen oder Angststörungen zu entwickeln. Dieser Zusammenhang ist auch für andere allergische Krankheitsbilder wie Neurodermitis, Heuschnupfen oder Nahrungsmittelallergien bekannt. Ein Team schwedischer und australischer Wissenschaftler wollte nun wissen, ob es genetische Ursachen für diese Zusammenhänge...weiterlesen

Gewissheit verbessert Lebensqualität von Allergiker-Eltern

Mädchen mit einem Glas voll Milch 08. Juni 2018 | Diagnostik

Die verlässliche Diagnose einer Nahrungsmittelallergie bei Kindern kann auch die Lebensqualität der Eltern verbessern. Darauf deutet eine aktuelle Studie in der Fachzeitschrift ‚Pediatric Allergy and Immunology‘ hin.weiterlesen

Hinweise auf erhöhtes Allergierisiko durch Stress im Mutterleib

Foto einer schwangeren Frau, die depressiv wirkt © Antonioguillem/Fotolia 05. Juni 2018 | Vorgeburtliche Risikofaktoren

Leidet die werdende Mutter während der Schwangerschaft unter psychosozialen Belastungen, kann dadurch das Erkrankungsrisiko für Asthma und Allergien beim Ungeborenen zumindest mäßig zunehmen. Zu diesem Schluss kommt eine Übersichtsstudie, in der die Auswirkungen vorgeburtlicher Stressfaktoren analysiert wurden.weiterlesen

Erste Weltkarte der Pollenmessstationen ist online

Pollenfalle auf einem Hausdach 01. Juni 2018 | Pollenallergie/Heuschnupfen

Am Münchner Zentrum für Allergie und Umwelt (ZAUM) hat ein Wissenschaftsteam um Prof. Jeroen Buters die erste weltweite Karte der Pollen- und Pilzmessstationen zusammengestellt. Eingeflossen sind Daten von 879 Stationen auf allen fünf Kontinenten. weiterlesen

Antibiotika und Magensäurehemmer unter Verdacht

© Grycaj/Fotolia 29. Mai 2018 | Allergien bei Kindern

Die Gabe von Antibiotika oder Magensäurehemmern im ersten Lebenshalbjahr erhöht das Risiko für allergische Erkrankungen. Das legt eine aktuelle Studie im Fachmagazin ‚JAMA Pediatrics‘ nahe. Vollständiger Verzicht sei aber auch keine Lösung, so die Autoren.weiterlesen

Internationaler Kongress zu Allergien in München

Silhouette Tagungsortes Muenchen mit Viktualienmarkt und Frauenkirche 25. Mai 2018 | Hinweis auf Veranstaltung

Derzeit treffen sich mehr als 8000 Allergie-Expertinnen und Experten aus 80 verschiedenen Ländern, um ihre neuesten Forschungsergebnisse zu präsentieren. Der Kongress findet von Samstag, 26. Mai, bis Mittwoch, 30. Mai, auf dem Gelände der Messe München statt. Auch der Allergieinformationsdienst ist mit einem eigenen Stand vor Ort. weiterlesen

Neurodermitis und Handekzem sind oft vergesellschaftet

Handflächen mit Ekzem - © Fotolia 22. Mai 2018 | Ekzeme

Menschen mit Neurodermitis entwickeln häufig auch ein Handekzem und sollten daher möglichst nicht in Berufen arbeiten, die mit hohem Risiko für Handekzeme einhergehen. Dies raten die Autoren einer Übersichtsanalyse aus mehreren Studien. weiterlesen

Ist die Vermeidung überholt?

Ein gelbes Ei als Symbol für die Hühnereiweißallergie rollt auf einem schrägen Holzbrett auf ein Holzmännchen zu, das versucht, mit Kopf und Armen das Ei aufzuhalten. 18. Mai 2018 | Eiweißallergie

Gibt es einen neuen Königsweg zur Toleranz bei der Hühnereiweiß-Allergie? Erste Zahlen einer Übersichtsstudie lassen das vermuten. Doch ein zweiter Blick lohnt sich. Die Cochrane-Kollaboration hat zehn Studien zur Therapie bei Schulkindern mit Eiweißallergie einer gründlichen Analyse unterzogen.weiterlesen

Gene sind dafür verantwortlich, ob eine Allergie entsteht

DNA-Strang - © SSilver/Fotolia 15. Mai 2018 | Grundlagenforschung

Österreichische Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen konnten in einem Modellversuch zeigen, dass das Gen HLA-DR1 sowie allergen-spezifische T-Zellen bei der Allergie gegen Beifuß eine wichtige Rolle spielen. Die Studie ist in ‚EBioMedicine‘ veröffentlicht.weiterlesen

Artikel 1 bis 10 von 122
Erste Seite Zurück 1 2 3 4 5 Weiter Letzte Seite
Kostenfrei: Monatliche Nachrichten aus der Forschung
Veranstaltungskalender

Hier finden Sie aktuelle Termine zu Vorträgen, Seminaren und anderen Patientenveranstaltungen rund um das Thema Allergien

Fachbegriffe A - Z

Von A wie Anamnese bis Z wie Zytokine - Das Allergielexikon zum Nachlesen

Facebook-Icon
Twitter-Icon

Folgen Sie uns