Starke Verkehrsbelastung erhöht Wahrscheinlichkeit für Asthma

Abgase strömen aus einem Auspuffrohr. Sie erhöhen die Wahrscheinlichkeit eines Asthmas an verkehrsreichen Straßen. 20. Februar 2018 | Kindliches Asthma

Wohnt ein Kind nahe einer verkehrsreichen Straße, steigt die Wahrscheinlichkeit, als Grundschüler Asthma zu entwickeln, um fast das Dreifache an. Zu diesem Ergebnis kam ein US-amerikanisches Forscherteam anhand von Daten einer Gruppe von mehr als 1500 Kindern, die in der Gegend von Boston leben. weiterlesen

Neue Therapieoption gegen Neurodermitis?

Fezakinumab Option gegen Neurodermitis? 20. Februar 2018 | Klinische Studie

Der Antikörper Fezakinumab richtet sich gegen den Botenstoff Interleukin-22 und kann so Entzündungsreaktionen unterbinden. Eine deutsch-amerikanische Forschergruppe hat den Wirkstoff nun im Rahmen einer klinischen Studie zur Behandlung schwererer Formen des atopischen Ekzems (Neurodermitis) getestet und die Ergebnisse im ‚Journal of the American Academy of Dermatology‘ publiziert. weiterlesen

Stress in der Schwangerschaft

Schwangere bei der ärztlichen Beratung 16. Februar 2018 | Risikofaktoren für kindliche Allergien

Ein polnisches Forscherteam hat Hinweise darauf gefunden, dass mütterlicher Stress während der Schwangerschaft das Risiko für Kurzatmigkeit und pfeifende Atemgeräusche beim Kind erhöhen kann. Sie fanden jedoch keinen klaren Zusammenhang, dass auch die Entstehung von Allergien durch Stress ausgelöst werden kann. Die Ergebnisse wurden im Journal of Respiratory Care publiziert.weiterlesen

Allergologische Fachgesellschaft bietet Ärzten wichtige...

Foto vom Auditorium bei der Veranstaltung 13. Februar 2018 | Allergologie für Ärzte

Von 26. - 27. Januar 2018 lud die Deutsche Gesellschaft für Allergologie und Klinische Immunologie Ärztinnen und Ärzte zu ihrer Tagung „Allergologie Kompakt“ nach München. Medizinische Fachgesellschaften organisieren auch in der Allergologie zahlreiche Fortbildungsveranstaltungen für Ärztinnen und Ärzte und schaffen damit eine wichtige Voraussetzung, dass allergologisch tätige Mediziner up to...weiterlesen

Allergie bereits auf der Zelle verhindern

Sie können in Zukunft vielleicht eine Allergie verhindern: Y-förmige Antikörper unter dem Mikroskop 09. Februar 2018 | Neuer Forschungsansatz

Kann die Entstehung einer allergischen Reaktion künftig schon auf Zellebene gestoppt werden? Im Labor ist dies vor kurzem mit Hilfe eines künstlichen Antikörpers gelungen. Die Arbeit eines europäischen Forscherteams aus Aarhus und Marburg/Gießen ist im Fachblatt „Nature Communications“ veröffentlicht.weiterlesen

Kuh-Diät gegen Milchallergie?

Kuh auf der Weide mit Grünfutter 06. Februar 2018 | Nahrungsmittelallergien

Ein österreichisches Forschungsteam hat herausgefunden, dass die sogenannte Retinsäure ein wichtiges Kuhmilch-Allergen entschärfen kann. Möglicherweise könne eine Grünfutter-reiche Ernährung der Kuh das Allergiepotenzial der Milch senken, berichten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in ‚Scientific Reports‘. weiterlesen

Gelungenes Patientenforum Allergie in München

Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Patientenforum Allergie in München 31. Januar 2018 | Lebensmittelallergie und Neurodermitis

Mit ca. 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern war das erste Patientenforum Allergie des Allergieinformationsdienstes des Helmholtz Zentrums München gut besucht. Die hochkarätigen Referenten präsentierten verständlich und praxisorientiert Aktuelles und viele Besucherinnen und Besucher nutzten die Gelegenheit für Fragen.weiterlesen

Neuer Ansatz zur Impfung gegen Heuschnupfen

Spritze Hyposensibilisierung 30. Januar 2018 | Gräserpollen-Allergie

Ein österreichisches Forschungsteam hat im ‚Journal of Allergy and Clinical Immunology‘ einen Impfstoff gegen Heuschnupfen vorgestellt. Das Verfahren soll deutlich weniger Injektionen erfordern als eine herkömmliche Hyposensibilisierung.weiterlesen

Erbrechen bei Kleinkindern kann allergisch verursacht sein

Bei der Lebensmittelallergie FPIES kann das schiefgehen: Ein Elternpaar trinkt mit seinem kleinen Mädchen gemeinsam Milch 26. Januar 2018 | Unbekannte Lebensmittelallergie

Das Krankheitsbild steckt noch voller Rätsel, aber Kinderärzte sehen es im Wartezimmer: Nahrungsprotein-induziertes Enterocolitis-Syndrom heißt eine Lebensmittelallergie, die bei Babys und Kleinkindern auftreten kann. Auf einer Fachtagung der Deutschen Gesellschaft für Allergie und Klinische Immunologie (DAGKI) in Berlin berichteten Experten Anfang Januar über ihre Erfahrungen.weiterlesen

Allergischer Schnupfen: Zusammenhang zwischen Symptomkontrolle...

Frau liegt wach im Bett, Wecker im Vordergrund zeigt Uhrzeit 3:21 Uhr an. 23. Januar 2018 | Patientenbefragung

Je schlechter die Symptome einer allergischen Rhinitis kontrolliert sind, umso mehr berichten die Betroffenen über Probleme beim nächtlichen Ein- und Durchschlafen. Darauf weisen Ergebnisse einer Patientenbefragung zur Schlafqualität hin. weiterlesen

Artikel 1 bis 10 von 92
Erste Seite Zurück 1 2 3 4 5 Weiter Letzte Seite
Kostenfrei: Monatliche Nachrichten aus der Forschung
Veranstaltungskalender

Hier finden Sie aktuelle Termine zu Vorträgen, Seminaren und anderen Patientenveranstaltungen rund um das Thema Allergien

Fachbegriffe A - Z

Von A wie Anamnese bis Z wie Zytokine - Das Allergielexikon zum Nachlesen

Facebook-Icon
Twitter-Icon

Folgen Sie uns