Helfen chinesische Kräuter bei allergischem Schnupfen?

Foto mit getrockneten chinesischen Kräutern und Früchten - © Fotolia 24. April 2018 | Traditionelle chinesische Medizin

Chinesische Kräutermedizin scheint die Lebensqualität von Menschen mit allergischer Rhinitis verbessern zu können. Darauf weist eine Übersichtsarbeit hin, in der Daten mehrerer Studien ausgewertet wurden. Hinsichtlich der Symptomverbesserung waren die Ergebnisse nicht eindeutig.weiterlesen

Allergiker kaufen oft falsche Medizin

Beratung in der Apotheke 19. April 2018 | Medikamente

Viele Menschen mit allergischer Rhinitis kaufen in Apotheken schlecht geeignete Medikamente, dies zeigt zumindest eine Studie in Australien. Dadurch könnte die Belastung vieler Allergiker vergrößert werden, schreiben die Wissenschaftler im Fachmagazin ,Journal of Allergy and Clinical Immunolology: In Practice‘.weiterlesen

Übungen gegen das Kratzen

Asiatischer Junge presst die Zeigefinger gegen die Wangen, um bei Neurodermitis das Kratzen zu verhindern. 17. April 2018 | Neurodermitis

Verhaltenstherapeutische Übungen eignen sich gut, um bei Kindern den für Neurodermitis charakteristischen Kreislauf aus Jucken und Kratzen zu durchbrechen. Das ist das Ergebnis einer kleinen randomisierten Studie aus Schweden, die im Fachmagazin British Journal of Dermatology veröffentlicht wurde.weiterlesen

Was beeinflusst Birkenpollen?

Viele Menschen reagieren allergisch auf Birkenpollen 12. April 2018 | Heuschnupfen

Die Birken stehen in der Blüte, entsprechend starke Symptome erleben viele Allergiker derzeit. Augsburger Forschende ergründen, welche Faktoren die Pollen besonders allergen machen. Der neue Studienabschnitt hat jetzt gestartet.weiterlesen

Wenn der Schimmel auf das Immunsystem trifft

10. April 2018 | Inhalationsallergene

Wie das Immunsystem Allergie auslösende Schimmelpilze erkennt, war kürzlich Thema einer Arbeit im renommierten Fachmagazin ‚Nature‘. Das internationale Autorenteam machte anhand der Art Aspergillus fumigatus eine überraschende Entdeckung.weiterlesen

Hilft Kindern eine Neurodermitis-Behandlung in den Bergen?

Kinder mit Neurodermitis Therapie in den Bergen hilft 05. April 2018 | Neurodermitis Therapie

Eine sechswöchige Therapie in den Bergen verbessert die Beschwerden von jungen Neurodermitikern enorm. Zu diesem Ergebnis kommt eine kleine Studie in der Fachzeitschrift „Clinical Experimental Allergy“. Die Erfolge klingen allerdings nach Ende der Behandlung etwas ab und sind nach einem halben Jahr vergleichbar mit einer Therapie im Flachland.weiterlesen

Kleinkinder mit Neurodermitis plus allergischer Sensibilisierung...

Foto von Kleinkind mit Neurodermitis 03. April 2018 | Neues zur „Allergiker-Karriere“

Kleinkinder mit Neurodermitis, bei denen bereits im ersten Lebensjahr eine Sensibilisierung auf häufige luftgetragene oder Nahrungsmittelallergene nachweisbar ist, haben ein hohes Risiko, bis zum Alter von drei Jahren allergisches Asthma bronchiale zu entwickeln. Dies zeigen Daten einer kanadischen Langzeitstudie. Die Studienergebnisse wurden im ,Journal of Allergy and Clinical Immunology‘...weiterlesen

Gestutzter Botenstoff überbringt schlechte Nachricht

27. März 2018 | Immunmechanismen und Entzündung

Der Botenstoff IL-33 löst vor allem dann eine Immunreaktion aus, wenn er zuvor von Enzymen ‚zurechtgestutzt‘ wurde. Das berichtet ein französisches Forschungsteam in ‚Nature Immunology‘. Tatsächlich kommen die entsprechenden Enzyme bei unterschiedlichsten Allergieauslösern vor.weiterlesen

Ist die Hyposensibilisierung für Kinder und Jugendliche sicher?

Ein Kind bekommt eine Spritze verabreicht 23. März 2018 | Spezifische Immuntherapie

Für Erwachsene gilt die Hyposensibilisierung als gut tolerierte Therapie. Für Kinder und Jugendliche war die Datenlage bisher schwächer. Bochumer Forscher bestätigen nun, dass die Behandlung auch für diese sicher ist. weiterlesen

Spezifische Immuntherapie kann allergisches Asthma günstig...

Foto mit verschiedenen Medikamentenarten, darunter Spritze, Tablette und Tropfen 20. März 2018 | Hyposensibilisierung bei Asthma

Durch eine allergenspezifische Immuntherapie lassen sich Symptome und Medikamentenverbrauch bei allergischem Asthma bronchiale wesentlich reduzieren. Darauf weisen Ergebnisse einer Übersichtsarbeit mit Auswertung zahlreicher Studiendaten hin.weiterlesen

Artikel 1 bis 10 von 108
Erste Seite Zurück 1 2 3 4 5 Weiter Letzte Seite
Kostenfrei: Monatliche Nachrichten aus der Forschung
Veranstaltungskalender

Hier finden Sie aktuelle Termine zu Vorträgen, Seminaren und anderen Patientenveranstaltungen rund um das Thema Allergien

Fachbegriffe A - Z

Von A wie Anamnese bis Z wie Zytokine - Das Allergielexikon zum Nachlesen

Facebook-Icon
Twitter-Icon

Folgen Sie uns