Häufiger Zöliakie durch glutenreiche Kinderernährung?

Kleines Kind ist mit Löffel aus Schüssel 20. August 2019 | Allergie-Prävention

Erkranken Kinder mit einem genetisch bedingt erhöhten Zöliakie-Risiko häufiger an der Autoimmunerkrankung, wenn sie in den ersten fünf Lebensjahren viel Glutenhaltiges essen? Dieser Frage ist ein internationales Forschungsteam nachgegangen. Die Ergebnisse erschienen kürzlich im US-amerikanischen Ärzteblatt.weiterlesen

Schlafmangel und Sport senken Toleranzschwelle

Junger Sportler lehnt erschöpft an einer Wand 16. August 2019 | Erdnussallergie

Menschen mit einer Lebensmittelallergie gegen Erdnüsse reagieren bereits auf eine geringere Allergen-Dosis kritisch, wenn sie sich danach körperlich anstrengen oder zuvor wenig geschlafen haben. Dies zeigen britische Forschende in einer aktuellen Studie.weiterlesen

Jetzt anmelden: Patientenforum Allergie 2019 in Augsburg

Symbolbild - Menschen bei einem Vortrag 13. August 2019 | Patientenveranstaltung

Am 14. September ist Welt-Neurodermitis-Tag. Zu diesem Anlass veranstaltet der Allergieinformationsdienst sein 2. Patientenforum Allergie. Dazu sind Betroffene, ihre Angehörigen und alle Interessierten herzlich eingeladen. Kooperationspartner ist in diesem Jahr das UNIKA-T (Lehrstuhl und Institut für Umweltmedizin am Universitären Zentrum für Gesundheitswissenschaften am Klinikum Augsburg).weiterlesen

Begünstigen Magensäurehemmer Allergien?

Frau hält eine Medikamentenkapsel und ein Glas Wasser in den Händen 09. August 2019 | Risikofaktoren

Forschende konnten anhand von Verschreibungsdaten nachweisen, dass „Magenschutz“-Präparate, allen voran Protonenpumpenhemmer, mit der nachfolgenden Verschreibung von Allergie-Medikamenten in Zusammenhang stehen. weiterlesen

Windelinhalt von Neugeborenen könnte Allergie-Risiko verraten

Babyfüße 06. August 2019 | Asthma bronchiale

Die wenigsten Eltern denken beim Windelnwechseln darüber nach, welche Schlüsse sich aus dem Inhalt ziehen ließen. Ein US-amerikanisches Wissenschaftsteam hat sich nun damit beschäftigt und herausgefunden: Ein von Bakterien gebildetes Lipid im Stuhl von Babys kann auf ein erhöhtes Risiko für Allergien und Asthma hinweisen.weiterlesen

Allergieinformationsdienst stellt Restaurantkarten zur Verfügung

Gusseiserne Pfanne mit einem aisatischen Gericht, bestehend aus Bambus, Chilischoten und Fleisch, mit Sojasoße in einem separaten Schälchen und Ess-Stäbchen 02. August 2019 | Urlaub mit Nahrungsmittelallergien

Nahrungsmittelallergien können schnell zu Unsicherheiten beim Restaurantbesuch führen. Wen sollte man über die Allergie informieren? Wie lässt sich sicherstellen, dass das Küchen- und Servicepersonal bei der Zubereitung der Speisen mögliche Allergene wirklich meidet? Schriftliche Informationen, die das Personal in die Küche mitnehmen kann, sind hier ein effektiver Weg.weiterlesen

Anaphylaxien nach Insektenstichen belasten auch die Eltern

Wespen an einem Getränk 30. Juli 2019 | Insektengiftallergie bei Kindern

Insektenstiche sind in Europa der zweithäufigste Auslöser anaphylaktischer Reaktionen bei Kindern und Jugendlichen. Dass das eigene Kind einmal betroffen sein könnte, ist für Eltern ein Albtraum. Forschende in Polen haben untersucht, wie sich ein solcher Vorfall auf die Lebensqualität der Eltern auswirkt. weiterlesen

Kleinkinder mit Hund haben weniger Nahrungsmittelallergien

Foto von Kleinkind mit Hund © pololia/Fotolia 26. Juli 2019 | Prävention

Kürzlich veröffentlichte Ergebnisse einer Studie aus Großbritannien weisen darauf hin, dass Kleinkinder ein geringeres Risiko für die Entwicklung von Nahrungsmittelallergien haben, wenn Hunde mit im Haushalt leben.weiterlesen

Große Anerkennung für Allergieinformationsdienst

Informationsstand des Allergieinformationsdienstes beim 2. Augsburger Allergie-Symposium 23. Juli 2019 | Neurodermitis-Symposium

Rund 200 Teilnehmende besuchten am vergangenen Wochenende das 2. Augsburger Neurodermitis-Symposium. Der Allergieinformationsdienst war mit einem Infostand vertreten und nutzte die Gelegenheit, mit dem Fachpublikum in Kontakt zu kommen – und bekam große Anerkennung.weiterlesen

Können Badezusätze die Neurodermitis lindern?

Badende Frau schaut entspannt nach draußen 19. Juli 2019 | Neurodermitis

Viele Menschen mit Neurodermitis greifen zu Badezusätzen. Doch welchen Nutzen haben sie wirklich? Bei feuchtigkeitsspendenden Zusätzen ist dies gut untersucht, viele andere Mittel fanden kaum Beachtung. Zwei US-Forscherinnen haben jetzt die wissenschaftliche Literatur zu acht verschiedenen Badezusätzen zusammengefasst.weiterlesen

Artikel 1 bis 10 von 240
Erste Seite Zurück 1 2 3 4 5 Weiter Letzte Seite

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.