13. Februar 2018
Allergologie für Ärzte

Allergologische Fachgesellschaft bietet Ärzten wichtige Fortbildungsmöglichkeiten

Von 26. - 27. Januar 2018 lud die Deutsche Gesellschaft für Allergologie und Klinische Immunologie Ärztinnen und Ärzte zu ihrer Tagung „Allergologie Kompakt“ nach München. Medizinische Fachgesellschaften organisieren auch in der Allergologie zahlreiche Fortbildungsveranstaltungen für Ärztinnen und Ärzte und schaffen damit eine wichtige Voraussetzung, dass allergologisch tätige Mediziner up to date bleiben.

Foto vom Auditorium bei der Veranstaltung

© Allergieinformationsdienst/Helmholtz Zentrum München

Ärztinnen und Ärzte aller Fachrichtungen, die an der vertragsärztlichen Versorgung von gesetzlich Krankenversicherten teilnehmen, sind zur fachlichen Fortbildung gesetzlich verpflichtet, um ihr Fachwissen im Laufe ihrer Berufstätigkeit möglichst immer auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand zu halten und zu aktualisieren. Dementsprechend müssen sie die Teilnahme an Fortbildungen gegenüber der zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung in regelmäßigen Abständen nachweisen. Die Fortbildung ist vor allem deshalb wichtig, weil das Wissen in der Medizin ständig zunimmt, und Ärzte ihre Fachkenntnisse an die Fortschritte der Medizin anpassen müssen.

Ende Januar fand in München die Tagung „Allergologie Kompakt“ statt, die 2018 zum zehnten Mal von der Deutsche Gesellschaft für Allergologie und Klinische Immunologie (DGAKI) veranstaltet wurde. Bei den rund 60 Teilnehmern handelte es sich um Ärztinnen und Ärzte verschiedener Fachrichtungen, darunter vorwiegend Dermatologie, Hals-Nasen-Ohren-, Kinder- und Lungen-Heilkunde. Auf einer „Reise einmal rund um die Welt der Allergologie“ hatten sie in zwei Tagen Gelegenheit, sich umfassend und aktuell über ein breites Spektrum an allergologischen Krankheitsbildern einschließlich Entstehung, Diagnostik und Therapie zu informieren. Dazu hatten die Veranstalter als Referenten renommierte Experten aus allen wichtigen Fachbereichen eingeladen. Viele Teilnehmer nutzen diese Veranstaltung, um sich auf die Prüfung für die Zusatzbezeichnung „Allergologie“ vorbereiten.

Medizinische Kongresse und andere Veranstaltungen dienen aber nicht nur der Fortbildung und Präsentation neuester Daten und Forschungsergebnisse, sondern auch dazu, Kontakte zu pflegen, Erfahrungen auszutauschen und die Zusammenarbeit zwischen klinischen und Forschungseinrichtungen in der Medizin und verwandten Fachgebieten zu fördern.

Nationale und internationale wissenschaftliche Fachgesellschaften der jeweiligen Fachgebiet leisten einen entscheidenden Beitrag bei der Veranstaltung und Organisation von ärztlichen Fortbildungen. In der Allergologie ist die DGAKI mit rund 1400 Mitgliedern die größte Vereinigung von Allergologen in Deutschland. Im Rahmen ihrer Allergie-Akademie veranstaltet sie mehrmals jährlich Tagungen, Workshops und Seminare, bei denen renommierte Fachleute sowohl allergologisches Grundlagenwissen wie auch aktuelle wissenschaftliche Informationen und Daten aus Klinik und Forschung zu speziellen Schwerpunktthemen vermitteln. Nicht zuletzt ist die DGAKI auch an der Organisation des einmal jährlich stattfindenden Deutschen Allergiekongresses maßgeblich beteiligt.

 

Weiterführende Informationen:

Veranstaltungskalender des Allergieinformationsdienstes

Websites allergologischer Fachgesellschaften in Deutschland:

Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI)

Ärzteverband Deutscher Allergologen (AeDA)

Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA)

 

 

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Es werden nur Cookies zugelassen, die für die grundlegende Funktionalität unserer Webseiten benötigt werden.
Es werden auch Cookies zugelassen, die uns ermöglichen, Seitenzugriffe und Nutzerverhalten auf unseren Webseiten zu analysieren. Diese Informationen verwenden wir ausschließlich dazu, unseren Service zu optimieren.
Es werden auch Inhalte und Cookies von Drittanbietern zugelassen. Mit dieser Einstellung können Sie unser komplettes Webangebot nutzen (z.B. das Abspielen von Videos).
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.