12. Oktober 2018
Allergischer Schnupfen

Doppelte Dosis Kortison zeigt Erfolg bei allergischer Rhinitis

Wenn eine Standard-Dosis intranasale Glukokortikoide (Cortison-Nasenspray) die Beschwerden eines allergischen Schnupfens nicht gut genug lindert, hilft oft die doppelte Dosis. Zumindest bei Erwachsenen. Zu diesem Schluss kamen thailändische Mediziner in einer Übersichtsstudie im Fachmagazin ‚International Forum of Allergy and Rhinology‘.

Eine Frau nutzt ein Nasenspray

© Dan Race/ Fotolia

Die Forschenden werteten 12 Studien aus, die doppelblind durchgeführt wurden und die Wirkung der zweifachen Dosis Cortison-Nasenspray mit der Standarddosis verglichen. Insgesamt umfassten die Untersuchungen 4166 Personen mit allergischem Schnupfen (allergische Rhinitis). Fünf der Studien wurden ausschließlich an erwachsenen Patienten durchgeführt, fünf an Kindern und Jugendlichen. Zwei der Studien schlossen sowohl erwachsene als auch jugendliche Probanden ein.

Die Mediziner prüften, inwieweit die unterschiedlichen Dosen Beschwerden an Nase und Augen linderten, und welche Nebenwirkungen auftraten. Am Ende der Analyse kamen sie zu einem geteilten Ergebnis: Bei erwachsenen Testpersonen linderte die doppelte Menge an Cortison-Nasenspray die Beschwerden stärker als die einfache (durchschnittlich etwa um 25 Prozent), ohne stärkere Nebenwirkungen zu verursachen.  Bei Kindern und Jugendlichen hingegen zeigte die doppelte Dosis keinen deutlich besseren Effekt. 

Ebenfalls wirksam: eine Kombination von Wirkstoffen

Eine vorangegangene Übersichtsstudie, über die wir im Juli berichteten, deutete auf eine weitere Option hin, wie Beschwerden verringert werden können: Patienten mit allergischer Rhinitis, die mit einem intranasalen Glukokortikoid alleine keine ausreichende Symptomkontrolle erreichen, können von einer kombinierten Therapie mit einem intranasalen Antihistaminikum profitieren. 

Beim Einsatz von Cortison-Nasensprays gegen allergischen Schnupfen ist generell zu beachten, dass damit keine sofortige Besserung erzielt werden kann. Bei manchen Menschen tritt der vollständige Behandlungserfolg erst nach einigen Tagen ein. Mediziner empfehlen daher, die regelmäßige Anwendung über mehrere Tage fortzusetzen.

 

Quellen: 

Khattiyawittayakun, L.: Effects of double-dose intranasal corticosteroid for allergic rhinitis: a systematic review and meta-analysis. In Int Forum Allergy Rhinol. 2018 Sep 4. doi: 10.1002/alr.22204 

Seresirikachorn, K., et al.: Effects of H1 antihistamine addition to intranasal corticosteroid for allergic rhinitis: a systematic review and meta-analysis. In: Forum Allergy Rhinol Juni 2018; doi: 10.1002/alr.22166

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.