08. März 2019
Lebensmittelallergie

Hinweise auf schützende Darmflora

Die Darmflora hat offenbar einen großen Einfluss auf die Entwicklung von Nahrungsmittelallergien. Dies zeigen experimentelle Studien, die im Fachjournal ‚Nature Medicine‘ veröffentlicht wurden.

Grafische Darstellung von Bakterien einer Darmflora

Grafik einer Darmflora © fotoliaxrender - Fotolia.com

Ein italienisches Forschungsteam hat neue Hinweise darauf gefunden, dass die Bakteriengemeinschaft im Darm das Allergierisiko beeinflusst. In früheren Studien hatte das Team bereits Unterschiede gefunden zwischen der Darmflora gesunder Kinder und der von Kindern mit Milchallergie.

Jetzt haben diese Wissenschaftler/innen gemeinsam mit US-Forschern ein Krankheitsmodell für die Milchallergie entwickelt. Bei keimfrei aufgewachsenen Mäusen konnten sie durch einen Bestandteil von Kuhmilch (Betalaktoglobulin), eine Milchallergie auslösen. Bei Mäusen mit einer normalen Darmflora gelang dies nicht.

 

Bakterien von gesunden Kindern hatten einen schützenden Effekt

Tiere, die keimfrei aufgewachsen waren und dann die Darmbakterien von gesunden Säuglingen erhielten, waren vor einer künstlich ausgelösten Milchallergie gefeit. Mäuse hingegen, denen die Darmflora von erkrankten Säuglingen übertragen wurde, zeigten eine schwere allergische Reaktion gegen den Milch-Bestandteil, mit einem Abfall der Kernkörpertemperatur und der Bildung von spezifischen Antikörpern der Klasse IgE- und IgG.

Die Experimente weisen darauf hin, dass die Darmflora eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung einer Milchallergie spielt. Weitere Studien sind nötig, um zu ergründen, ob man dieses Wissen eines Tages in der Prävention oder Behandlung von Nahrungsmittelallergien nutzen kann.

 

Quellen:

Feehley, T. et al.: Healthy infants harbor intestinal bacteria that protect against food allergy. In: Nature Medicine (2019), online veröffentlicht am 14.1. 2019, zuletzt abgerufen am 14.2.19

https://www.nature.com/articles/s41591-018-0324-z

Ärzteblatt: Darmbakterium könnte vor Milchallergie schützen. Online abgerufen am 14.2.2019
Hyperlink: www.aerzteblatt.de/nachrichten/100389/Darmbakterium-koennte-vor-Milchallergie-schuetzen

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.