Stufenschema Asthma-Behandlung Erwachsene

Die Abbildung zeigt die unterschiedlichen Stufen der Behandlung von Asthma bei Erwachsenen.

Behandlungsoptionen bei leichtgradigem Asthma:

  • Stufe 1: bei Bedarf: kurz wirksame Beta-2-Agonisten, gegebenenfalls allergenspezifische Immuntherapie
  • Stufe 2: mit Inhalator: inhalative Corticosteroide (cortisonhaltige Präparate), zusätzlich bei Bedarf kurz wirksame Beta-2-Agonisten, gegebenenfalls allergenspezifische Immuntherapie

Behandlungsoptionen bei mittelgradigem Asthma:

  • Stufe 3: mit Inhalator: bevorzugt inhalative Corticosteroide niedrig dosiert plus lang wirksame Beta-2-Agonisten als Fixkombination oder inhalative Corticosteroide in mittlerer Dosis, zusätzlich bei Bedarf kurz wirksame Beta-2-Agonisten, gegebenenfalls allergenspezifische Immuntherapie

Behandlungsoptionen bei schwerem Asthma:

  • Stufe 4: mit Inhalator: bevorzugt inhalative Corticosteroide (mittel bis hoch dosiert) plus lang wirksame Beta-2-Agonisten plus zusätzlich Tiotropium (lang wirksame Muskarinantagonisten), zusätzlich bei Bedarf kurz wirksame Beta-2-Agonisten, gegebenenfalls allergenspezifische Immuntherapie
  • Stufe 5: mit Inhalator: inhalative Corticosteroide (hohe Dosis) plus lang wirksame Beta-2-Agonisten plus lang wirksame Muskarinantagonisten sowie Antikörper, verschrieben durch Experten für schweres Asthma, zusätzlich bei Bedarf kurz wirksame Beta-2-Agonisten , gegebenenfalls allergenspezifische Immuntherapie

Quelle:

Adaptiert nach Bundesärztekammer (BÄK), Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF). Nationale VersorgungsLeitlinie Asthma – Langfassung. 3. Auflage. Version 1.2018

Lommatzsch, M.: Moderne Asthma-Therapie im Licht der neuen Leitlinien. In: Dtsch Med Wochenschr. 2018: 143: 806-810