Molekulare Allergiediagnostik - Von der Allergenquelle zu Allergenkomponenten

Die Abbildung stellt die Grundzüge der molekularen Allergiediagnostik dar. Dabei werden aus der Allergenquelle beziehungsweise dem Allergenträger wie einem Apfel, Erdnuss oder Birkenpollen zunächst Allergenextrakte gewonnen. Die molekulare Allergiediagnostik ermöglicht, aus den Allergenextrakten die für die Allergenquellen typischen (spezifischen) Komponenten und für Kreuzreaktionen verantwortliche Komponenten zu unterscheiden. Die für die Kreuzreaktionen verantwortlichen Komponenten ähneln den Bestandteilen anderer Allergenquellen.

Quelle:

Modifiziert nach Thermo Fischer Scientific Inc., 2013