News

Neurodermitis – keine „Kinderkrankheit“

Über den Krankheitsverlauf der Neurodermitis gibt es wenige und teils widersprüchliche Daten. Lange galt sie als Erkrankung des Kindesalters, die sich „auswächst“. Eine aktuelle Auswertung der Neurodermitis-Verläufe von über 13.500 Personen bis ins junge Erwachsenenalter kommt zu einem anderen Ergebnis.
Weiterlesen

Sonderheft Neurodermitis – Aktuelles aus der Kinderheilkunde

Neurodermitis ist eine der häufigsten chronisch-entzündlichen Hauterkrankungen bei Kindern und Jugendlichen. Die Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA) informiert in einem aktuellen Sonderheft zu den wichtigsten Fragen rund um das Krankheitsbild.
Weiterlesen

Schützt Vitamin D bei allergischem Asthma?

Die Einnahme von Vitamin D kann bei allergischem Asthma vor schweren Anfällen schützen. Zu diesem Ergebnis kam eine Forschergruppe jetzt in einer Übersichtsstudie, die im Fachjournal Lancet Respiratory Medicine veröffentlicht ist.  
Weiterlesen

Mehr Pollen – stärkere Heuschnupfen-Symptome?

Stehen die Heuschnupfen-Symptome, die Nutzer einer Pollen-App dokumentieren, und gemessene Pollendaten in der Luft in einem Zusammenhang? Diese Frage stellte sich ein Wissenschaftsteam in Berlin und wertete dazu rund 11.400 Datensätze von 266 Nutzern eines elektronischen Pollentagebuchs und der App „Pollen 3.0“ aus.
Weiterlesen

Antikörper ermöglicht Hyposensibilisierung gegen Nahrungsmittelallergien

Ein Team der Universität Stanford hat versucht, den Antikörper Omalizumab einzusetzen, um Menschen mit mehreren Lebensmittelallergien zu desensibilisieren. Die Ergebnisse sind nun in ‚The Lancet Gastroenterology & Hepatology’ publiziert.
Weiterlesen

Impfen und Allergie: Was ist zu beachten?

Manche Menschen mit Allergien oder Allergieneigung befürchten Risiken in Zusammenhang mit Impfungen. Doch die meisten Bedenken sind unbegründet. Darauf weisen kürzlich herausgegebene Stellungnahmen eines internationalen Expertengremiums hin.
Weiterlesen

Neue Erkenntnisse zu genetischen Ursachen von Nahrungsmittelallergien

Eine Studie unter Federführung des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin und der Charité in Berlin hat fünf Genorte gefunden, die auf die Bedeutung der Haut- und Schleimhautbarriere und des Immunsystems bei der Entstehung von Nahrungsmittelallergien hinweisen.
Weiterlesen

Weiterhin zu viel Nickel in Metallspielzeug

Sie „eröffnen die ganze Welt der Mechanik.“ So werben Spielzeughersteller für Metallbaukästen unterm Weihnachtsbaum. Doch dieses Geschenk hat einen Nachteil: Es kann zu viel Nickel freisetzen. Darauf macht jetzt das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit aufmerksam.
Weiterlesen

Weltgrößte Studie deckt viele Allergie-Risikogene auf

Allergische Erkrankungen treten oft gleichzeitig oder hintereinander auf. Die weltweit größte Allergie-Studie zeigt nun, dass das Risiko für Neurodermitis, Heuschnupfen und Asthma meist gemeinsam vererbt wird. Zudem decken die Autoren in ‚Nature Genetics‘ zahlreiche neue Gene auf, die das Risiko allergischer Erkrankungen beeinflussen.
Weiterlesen