Wissenschaftliche Beratung:  Prof. Dr. Karl Christian Bergmann

Schimmelallergie – ein unterschätztes Problem?

© science photo/fotolia
Schimmelpilze unter dem Miktroskop

In jeder zehnten Wohnung, schätzen Experten, kämpfen die Bewohnerinnen und Bewohner mit Feuchtigkeitsschäden und Schimmelbefall. Meist sind Mietwohnungen betroffen. Das Statistische Bundesamt wies schon 2006 darauf hin, dass Menschen mit niedrigerem Sozialstatus deutlich häufiger über Schimmel und Feuchtigkeit in ihren Wohnungen berichten als der Durchschnitt der Bevölkerung. Doch Schimmel ist weit mehr als ein ästhetisches Problem oder eine Geruchsbelästigung. Der schwarze Pilz kann allergische Erkrankungen und zahlreiche andere Gesundheitsschäden nach sich ziehen.

Was ist Schimmel?

„Schimmel“ ist eigentlich ein inkorrekter Ausdruck. Denn es gibt verschiedene Sorten Schimmelpilze, die jeweils unterschiedliche Symptome und Beschwerden auslösen können. Wie alle Pilze brauchen auch Schimmelpilze Feuchtigkeit, um zu gedeihen. In der unmittelbaren Wohnumgebung genügen ihnen dafür ganz unterschiedliche Oberflächen. Hauptsache, diese Umgebung ist feuchtwarm und schlecht belüftet.

Gefährdete Materialien sind unter anderem:

  • Holz
  • Tapeten
  • Pappe
  • Kunststoffe
  • Gummi
  • Teppichböden

Schimmel ist immer gefährlich für die menschliche Gesundheit, gleichgültig, ob die Pilze noch wachsen oder schon abgetrocknet sind. Menschen reagieren ganz unterschiedlich auf Schimmel. Deswegen gibt es keine Richtwerte, Schwellenwerte oder andere Messgrößen, die eine Gefährdung signalisieren oder ausschließen könnten.

Letzte Aktualisierung: 06.11.2019 / Quellen
Schließen

Die hier aufgeführten Leitlinien und Aufsätze richten sich, so nicht ausdrücklich anders vermerkt, an Fachkreise. Ein Teil der hier angegebenen Aufsätze ist in englischer Sprache verfasst.

Quellen:

Quellen:

 

Die hier aufgeführten Leitlinien und Aufsätze richten sich, so nicht ausdrücklich anders vermerkt, an Fachkreise. Ein Teil der hier angegebenen Aufsätze ist in englischer Sprache verfasst.

 

Bozek, A., Pyrkosz K.: Imunotherapy of mold allergy: A review. In: Human Vaccines & Immunotherapeutics 2017, Vol. 13, No. 10, 2397 – 2401

 

Europäische Stiftung f. Allergieforschung (European Centre for Allergy Research Foundation, ECARF): www.ecarf.org (letzter Abruf: 18.10.2019)

 

UBA, Hrsg.: Leitfaden zur Vorbeugung, Erfassung und Sanierung von Schimmelbefall in Gebäuden, November 2017

 

Wiesmüller, G. et al.: 161-001l S2k Schimmelpilzexposition in Innenräumen, medizinisch-klinische Diagnostik, 04/2016

Letzte Aktualisierung:
06.11.2019

Ergänzende Informationen

Kostenfrei: Monatliche Nachrichten aus der Forschung

Termine

Hier finden Sie aktuelle Termine zu Vorträgen, Seminaren und anderen Patientenveranstaltungen rund um das Thema Allergien

Facebook-Icon
Twitter-Icon

Folgen Sie uns

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.