Gelungenes Online-Seminar: Anaphylaxie in Kita und Schule

Welche Auslöser gibt es für eine Anaphylaxie? Woran erkenne ich eine Anaphylaxie? Was ist im Notfall zu tun und welchen rechtlichen Rahmen gibt es für Betreuungspersonen? All dies waren Themen des Online-Seminars "Anaphylaxie in Kita und Schule" für ErzieherInnen und LehrerInnen, zu dem der Allergieinformationsdienst des Helmholtz Zentrums München eingeladen hatte. 110 Teilnehmerinnen und Teilnehmer trugen mit ihren zahlreichen Fragen zu dem Gelingen der zweistündigen Veranstaltung bei.
Willkommensfolie zum Online-Seminar: Anaphylaxie in Kita und Schule

©Allergieinformationsdienst

 

Immer mehr Kinder und Jugendliche haben ein erhöhtes Risiko, eine Anaphylaxie zu erleiden. Bei diesem sogenannten allergischen Schock kann es zu einer lebensbedrohlichen Situation für die Betroffenen kommen.  Betreuungspersonen in Kita und Schule müssen daher gut informiert sein, was im Notfall zu tun ist.

Privatdozentin Dr. med. Katharina Blümchen, Oberärztin an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Frankfurt klärte in Ihrem Vortrag ausführlich welche Anaphylaxie-Auslöser es gibt, wie man eine Anaphylaxie erkennt was im Notfall zu tun ist und wie die rechtlichen Rahmenbedingungen für ErzieherInnen und LehrerInnen sind. 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzen rege das Angebot ihre Fragen über den Chat zu stellen und Frau Dr. Blümchen beantwortete jede Frage umfangreich.

Wir freuen uns sehr über das große Interesse, die rege Teilnahme und die vielen positiven Rückmeldungen der Zuschauerinnen und Zuschauer.

Weitere Informationen zum Online-Seminar "Anaphylaxie in Kita und Schule" finden Sie hier.