Hausstaub und Pollen: Stärkere Symptome im Herbst?

Haben Menschen mit einer allergischen Rhinits im Herbst stärkere Symptome, wenn sie gleichzeitig gegen Hausstaubmilben und Pollen von Herbstblühern allergisch sind? Dieser Frage gingen chinesische Forschende in einer Studie nach.
Mikroskopische Aufnahme von Hausstaubmilben

©Juan Grtner/stock.adobe.com

 

Menschen mit einem allergischen Schnupfen, auch allergischer Rhinitis genannt, haben häufig nicht nur eine Allergie. Sie reagieren oft gegen mehrere unterschiedliche Allergene allergisch oder sind zumindest gegen mehrere Allergene sensibilisiert. Dies könnte dazu führe, dass sich ihre Beschwerden verschlimmern, wenn sie gleichzeitig mehreren dieser Allergene ausgesetzt sind. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler überprüften nun, ob sich die Symptome bei Menschen mit einer allergischen Rhinits im Herbst verschlimmern, wenn diese sowohl eine Hausstaubmilbenallergie als auch einen Heuschnupfen gegen Herbstblüher haben.

Die Studie untersuchte dafür 153 Patientinnen und Patienten, die eine allergische Rhinitis gegen Pollen von Herbstblühern (Artemisia argyi, Ambrosia und Hopfen) haben und von denen ein Teil zusätzlich noch gegen Hausstaubmilben allergisch war. Bewertet wurde die Symptomstärke in der Nase und in den Augen sowie die Menge der eingeatmeten Allergene, die mit Hilfe der IgE-Antikörperkonzentration im Blutserum bestimmt wurde.

Keine Verschlimmerung der Symptome im Herbst

Die Forschenden fanden heraus, dass es keine Unterschied für die Schwere der Symptome machte, ob die Teilnehmenden gegen eine, zwei oder drei Pollenarten der Herbstblüher allergisch waren. Auch die Konzentration an Gesamt-IgE, also die Menge an eingeatmeten Allergene hatte keine Einfluss auf die Symptomstärke. Betrachteten sie die Probandinnen und Probanden, die zusätzlich noch eine Hausstaubmilbenallergie hatten, wurde auch hier keine Verschlimmerung der Symptome aufgrund der zusätzlichen Allergie oder der höheren Mengen an Allergenen festgestellt.

Die Forschenden schlussfolgerten daraus, dass Menschen mit einer allergischen Rhinits, die sowohl allergisch auf Hausstaubmilben als auch auf Pollen von Herbsstblühern sind, im Herbst nicht mit stärkeren Symptomen rechnen müssen.

Quellen:

Xu, Q. et al: Effect of perennial dust mites allergy on symptom severity of autumn allergic rhinitis in adults. In: Allergy and Asthma Proceedings, 2020: Sep 1. DOI 10.2500/aap.2020.41.200046.