Heuschnupfen: Beschwerden dokumentieren für eine Verordnung

In den meisten Fällen müssen Menschen mit allergischem Schnupfen ihre Medikamente selbst bezahlen. Eine Ausnahme bilden bestimmte Nasensprays mit „Cortison“. Unter Umständen können Ärztinnen und Ärzte diese auf Rezept verordnen. Dafür ist aber eine gute Dokumentation wichtig – für diese seht nun ein Bogen zum Download zur Verfügung.
Ein Arzt überreicht einem Patienten ein Rezept

© Alexander Raths/ fotolia.de

 

Medikamente gegen allergischen Schnupfen können für Patientinnen und Patienten auf Dauer ganz schön teuer werden. Seit kurzem können Ärztinnen und Ärzte Nasensprays mit den „Cortison“-Wirkstoffen Beclomethason, Fluticason und Mometason wieder auf einem Kassenrezept verordnen. Allerdings nur dann, wenn eine „persistierende“, also anhaltende, allergische Rhinitis „mit schwerwiegender Symptomatik“ vorliegt. Anhaltend bedeutet, dass Krankheitssymptome an mehr als vier Tagen pro Woche auftreten und das über mehr als vier Wochen pro Jahr. Eine schwerwiegende Symptomatik ist vorhanden, wenn durch die Erkrankung die Lebensqualität reduziert ist oder die Schlafqualität, sportliche und/oder Alltagsaktivitäten oder schulische beziehungsweise berufliche Tätigkeiten eingeschränkt sind.

 

Symptome müssen dokumentiert werden

Für den behandelnden Arzt oder die Ärztin ist es wichtig, nachweisen zu können, dass diese Faktoren zum Zeitpunkt der Verordnung erfüllt waren. Um allergologisch tätigen Ärzten diese Dokumentation zu erleichtern, hat der Ärzteverband Deutscher Allergologen einen Dokumentationsbogen entwickelt, der von der Patientin oder dem Patienten ausgefüllt werden sollte. Menschen mit allergischem Schnupfen können ihn auch selbst ausdrucken und mit ins Arztgespräch nehmen.

 

Quelle:

Klimek, L: AeDA stellt Dokumentationsbogen zur Verfügung. In: Allergo J (2019) 28: 61.

 

Ergänzende Informationen

Kostenfrei: Monatliche Nachrichten aus der Forschung

Termine

Hier finden Sie aktuelle Termine zu Vorträgen, Seminaren und anderen Patientenveranstaltungen rund um das Thema Allergien

Facebook-Icon
Twitter-Icon

Folgen Sie uns

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.