Allergisches Asthma und Heuschnupfen – eine Krankheit an zwei Orten?

Ein Forschungsteam aus den USA hat mehr als 600 Kinder mit allergischem Asthma untersucht. Bei fast allen fanden sie auch eine Entzündung der Nasenschleimhaut (Rhinitis). Die Beschwerden beider Erkrankungen verliefen oft synchron, was darauf hindeutet, dass sie eng zusammenhängen.

© Victor - fotolia.com

 

619 Kinder mit Asthma nahmen an einer Studie in mehreren Kliniken in den USA teil. Mediziner und Medizinerinnen untersuchten sie eingehend. Sie testeten, ob die Kinder auch eine Rhinitis, also eine entzündete Nasenschleimhaut hatten. Auf fast alle (93,5 Prozent) traf dies zu.

Die Forschenden prüften, ob die Nasen-Beschwerden von einer Allergie verursacht wurden. Außerdem beobachteten sie die Kinder ein Jahr lang. So konnten sie sehen, ob die Beschwerden stets gleich stark waren oder zu einer bestimmten Jahreszeit besonders hervortraten.   

Die häufigste Form der Rhinitis war allergisch bedingt, mit ganzjährigen Beschwerden. Ein gutes Drittel der untersuchten Kinder litt daran. Ein Beispiel für solch eine Form ist ein allergischer Schnupfen gegen Hausstaubmilben.

 

Beschwerden trotz Medikamente

Die Mehrheit der Kinder zeigte auch dann noch Beschwerden, wenn sie Cortison-haltige Nasensprays verwendeten, und zum Teil zusätzlich Antihistaminika einnahmen. Kinder, die ein schwer zu kontrollierendes Asthma hatten, hatten eher auch eine schlimmere Rhinitis. Die Symptome beider Erkrankungen traten häufig zur selben Jahreszeit verstärkt auf.

Das Fazit der Wissenschaftler: Rhinitis ist bei Kindern mit Asthma fast allgegenwärtig. Die Ergebnisse der Studie deuten darauf hin, dass allergisches Asthma und eine Entzündung der Nasenschleimhäute eng verbunden sind. Das Forschungsteam hält beide für Ausprägungen ein und derselben Erkrankung, die an verschiedenen Stellen der Atemwege Beschwerden verursacht.

Togias A., et al.: Rhinitis in children and adolescents with asthma: Ubiquitous, difficult to control, and associated with asthma outcomes. In: Journal of Allergy and Clinical Immunology 143;3. S. 1003-1011.