Herzlich willkommen beim Allergieinformationsdienst

Über uns

Das Helmholtz Zentrum München baut mit Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit im Rahmen eines Forschungsvorhabens einen Allergieinformationsdienst als Angebot für Betroffene, Angehörige sowie die interessierte Öffentlichkeit auf und evaluiert diesen. ...mehr

Baby mit Neurodermitis im Gesicht

26.05.2017 | Hauterkrankungen

Neurodermitis: Nutzen von Antibiotika bei infiziertem Ekzem...

Bakterielle Infektionen der Haut können einen Neurodermitis-Schub auslösen und bereits bestehende Ekzeme verschlechtern. Zur Behandlung verschreiben Ärzte neben Glukokortikoiden oft Antibiotika. Forscher fanden nun jedoch keinen zusätzlichen Nutzen der Antibiotika bei Kindern mit minderschwerem...

Patient mit Neurodermitis kratzt sich

23.05.2017 | Neuartige Behandlungsansätze

Antikörper zeigt vielversprechende Ergebnisse bei Neurodermitis

Ein neuer Wirkstoff könnte die Behandlungsmöglichkeiten schwererer Verlaufsformen der Neurodermitis künftig verbessern. Der Antikörper Dupilumab zeigte in klinischen Studien seine Wirksamkeit gegen Ekzeme und Juckreiz, bei gleichzeitig gutem Verträglichkeitsprofil. In einer kürzlich...

Verschiedene Blusen auf Bügeln an einer Kleiderstange - Kontaktallergien durch Permethrin-Behandlung unwahrscheinlich

19.05.2017 | Allergische Reaktion der Haut

Kontaktallergien durch Permethrin in Textilien unwahrscheinlich

Der Insekten, Milben und Zecken abtötende Wirkstoff Permethrin gilt als hautsensibilisierend. Laut einer aktuellen Stellungnahme des Bundesinstituts für Risikobewertung ist eine allergische Reaktion der Haut wie eine Kontaktallergie durch Permethrin-behandelte Textilien jedoch unwahrscheinlich.

Biene auf Blume

16.05.2017 | Allergie-Therapie

Hyposensibilisierung: Schutz vor Bienengiftallergie ausbaufähig

Die Hyposensibilisierung gegen eine Bienengiftallergie könnte möglicherweise noch verbessert werden. Wie deutsche Forscher in ‚Human Vaccines and Immunotherapeutics‘ berichten, enthalten die Präparate nämlich nicht immer alle relevanten Giftbestandteile.

Verschiedene glutenhaltige Getreide und Brot: keine geeigneten Lebensmittel für glutenfreie Ernährung

12.05.2017 | Ernährungsweisen

Glutenfreie Lebensmittel: Hype mit Nebenwirkungen

Von Baguette bis Pannini - mehr als 3.000 glutenfreie Lebensmittel liefern spezialisierte Shops auf Bestellung. Das Geschäft boomt. Doch jetzt warnen Wissenschaftler: Wer ohne medizinischen Grund auf glutenhaltige Produkte verzichtet, könnte sein Risiko für Herzkrankheiten erhöhen.

Flugzeug

09.05.2017 | Allergieforschung mit dem Flugzeug

Pollen fliegen höher und weiter als angenommen

Pflanzenpollen und Pilzsporen finden sich überall in der Luft, auch in Höhen über 2000 Metern. Das berichten Forscherinnen und Forscher im Fachmagazin ‚Scientific Reports‘. Bisher ging man davon aus, dass solche Allergenträger vor allem dort vorkommen, wo sie freigesetzt werden, nämlich in der Nähe...

Kleiner Junge mit allergischem Asthma verwendet Asthmaspray

05.05.2017 | Asthma-Entstehung

Phthalate als Risikofaktor für allergisches Asthma bei Kindern?

Sind schwangere Frauen Phthalaten ausgesetzt, kann dies bei ihrem Ungeborenen deutlich das Risiko erhöhen, allergisches Asthma zu entwickeln. Dies fand eine Forschergruppe heraus, die Urinproben von Schwangeren auf Phthalat-Rückstände untersuchte. Anschließend beobachtete sie, ob die Kinder...

Besuch Hermann Gröhe

02.05.2017 | In eigener Sache

Gesundheitsminister Gröhe besucht den Allergieinformationsdienst

Am Freitag, den 28. April 2017, besuchte Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe das Helmholtz Zentrum München. Vor Ort machte er sich ein Bild von der Arbeit des Allergieinformationsdienstes, den das Helmholtz Zentrum mit Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) entwickelt hat.

Themen

Vorbeugen und Leben mit einer Allergie

Betroffene wissen es - eine Allergie kann sich auf nahezu alle Bereiche des Lebens auswirken - ob Arbeit, Wohnen, Essen oder Urlaub - Wie lässt sich der Alltag mit einer Allergie bestmöglich gestalten? ...weiter

Spezifische Immuntherapie

Die spezifische Immuntherapie (SIT) oder Hyposensibilisierung hat einen besonderen Stellenwert in der Behandlung - nicht nur, weil es sich um einen ursächlichen  Therapieansatz handelt.  ...weiter

Allergien bei Kindern

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen - auch nicht in Hinblick auf ihre Allergien. Sie reagieren auf Fremdstoffe häufig empfindlicher und der Krankheitsverlauf ist oftmals ein anderer. Worauf es bei Kindern besonders ankommt ....weiter

 

Partner aus Forschung und Medizin

Wissen direkt aus der Forschung

Das Helmholtz Zentrum München will die Gesundheit des Menschen verbessern. Allergien stehen als große Volkskrankheit im Fokus des Helmholtz Zentrums München

Starke Partner 

Das Bundesministerium für Gesundheit fördert den Aufbau des Allergieinformationsdienstes. Wissenschaftliche Fachgesellschaften und -verbände, Ministerien und Fachbehörden sowie Patientenorganisationen unterstützen den Allergieinformationsdienst.  ...weiter

Wissenschaftlicher Beirat 

Zahlreiche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus renommierten Forschungseinrichtungen, Kliniken und Fachbehörden stehen dem Allergieinformationsdienst beratend zur Seite und gewährleisten wissenschaftlich fundierte, aktuelle und evidenzbasierte Information. Die Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats

 

 

Hier finden Sie aktuelle Termine zu Vorträgen, Seminaren und anderen Patientenveranstaltungen rund um das Thema Allergien


Von A wie Anamnese bis Z wie Zytokine - Das Allergielexikon zum Nachlesen


Patientenorganisationen und Selbsthilfegruppen halten vielfältige Beratungsangebote und Materialien für Betroffene mit Allergien bereit. Wichtige Adressen auf einen Blick.

Krankheitsbilder