Asthma bronchiale: App könnte helfen Verschlechterungen zu erkennen

Eine Smartphone-App soll dabei helfen, bevorstehende Verschlechterungen eines Asthma bronchiale zu erkennen, indem sie misst, wie häufig Betroffene im Schlaf husten. Eine Studie dazu wurde Anfang September auf dem internationalen Kongress der European Respiratory Society vorgestellt.
Im Vordergrund: schwarzes Smartphone auf weißem Tisch, im Hintergrund: Mann in weißem T-Shirt schläft in einem Bett

© Syda Productions/stock.adobe.com

 

Für die Studie wurden an zwei Kliniken in der Schweiz 94 Menschen mit Asthma zu ihrer Asthma-Behandlung, Symptomen wie Atemnot und den Auswirkungen der Erkrankung auf ihr tägliches Leben befragt. Jeweils zu Beginn und am Ende des Untersuchungszeitraums. Zwischen den Befragungen ließen sie 29 Nächte lang während der Schlafenszeit die Smartphone-App laufen. Diese registrierte, wenn die Studienteilnehmenden nachts husteten. Zusätzlich dokumentierten die Teilnehmenden ihre nächtlichen Asthma-Symptome mit der App.

Es zeigte sich, dass nächtlicher Husten individuell sehr unterschiedlich ausgeprägt war. Die Forschenden erkannten aber einen sehr starken Zusammenhang zwischen einer Zunahme des Hustens während des Schlafes innerhalb einer Woche und einer anschließenden Verschlechterung der Asthma-Symptome (Exazerbationen).


Bei Verschlechterungen der Asthma-Symptome ärztlichen Rat suchen

Die Studienautorinnen und -autoren schlussfolgern daraus, dass nächtlicher Husten Asthma-Exazerbationen im Voraus anzeigen könnte. Da es bisher kein zuverlässiges Instrument gibt, die nächtlichen Asthma-Symptome zu messen, könnte die neue Smartphone-App diese Lücke schließen und die Überwachung der Asthma-Kontrolle erleichtern. Dies sei wichtig, um Symptomverschlechterungen frühzeitig zu erkennen und durch eine Anpassung der medikamentösen Behandlung Asthmaanfällen vorzubeugen. Menschen mit Asthma sollten daher in jedem Fall ärztlichen Rat suchen, wenn sie den Eindruck haben, dass sich ihre Asthma-Symptome verschlechtern – selbst dann, wenn Apps oder andere Technologien dies nicht anzeigen.
 

Quelle:

European Respiratory Society: Smartphone app can predict asthma deterioration by measuring night-time coughing. Meldung vom 25. August 2020