Erfolgreiches Online-Seminar: „Allergien und Asthma vorbeugen“

„Allergien und Asthma vorbeugen – Prävention beginnt schon vor der Geburt“ – das Thema unseres interaktiven Online-Seminars am 12. November fand großes Interesse: Über 130 Teilnehmende stellten interessierte Fragen zu den Vortragsinhalten unserer Expertin für Kinder- und Jugendmedizin, Dr. Katja Nemat.
Kind und Allergene - ©Ichi_Nekota - stock.adobe.com

©Ichi_Nekota - stock.adobe.com

Egal, ob ein Kind Neurodermitis, Heuschnupfen (Allergische Rhinitis), eine Nahrungsmittelallergie oder allergisches Asthma hat: Wichtig ist, dass es trotz dieser Beeinträchtigung so normal wie möglich am alltäglichen Leben wie Kindergarten, Schule, Verabredungen, Geburtstage und Sport teilnehmen kann, betonte die Expertin unseres Online-Seminars "Allergien und Asthma vorbeugen – Prävention beginnt schon vor der Geburt", Dr. Katja Nemat.

Wissen schafft Gesundheit

Allergien und Asthma können die Lebensqualität von Betroffenen und Angehörigen so stark beeinträchtigen, dass auch psychische Beschwerden hinzukommen können. Um dies zu verhindern betonte Dr. Nemat wie wichtig fachkundiges Wissen über die spezielle Allergie oder atopische Erkrankung des betroffenen Kindes ist, um Symptome zu lindern und auch den Etagenwechsel, also die Verschiebung von beispielsweise Heuschnupfen oder Hausstaubmilbenallergie hin zum allergischen Asthma, zu verhindern. Darüber hinaus zeigte die Allergologin, dass Kenntnisse über die Zusammenhänge zwischen einzelnen Allergien sowie der Einfluss von Genen, Umwelt und Lebensstil helfen, allergische Erkrankungen vorzubeugen.

Wir freuen über die gelungene Veranstaltung mit unserem Partner, dem Lungeninformationsdienst, und bedanken uns für Ihr großes Interesse!

Unter „Aktuelles“ finden Sie auf unserer Website des Allergieinformationsdienstes einen Nachbericht mit weitere Informationen zum Online-Seminar: Nachbericht: Allergien und Asthma vorbeugen