Menschen mit Erdnussallergie verzichten oft auch auf andere Nüsse

Nur etwa sieben von hundert Menschen mit einer Erdnussallergie reagieren auch auf Baumnüsse wie Walnüsse, Mandeln oder Haselnüsse. Aus Unsicherheit verzichten dennoch viele auf die gesunden Kerne – und schränken sich damit unnötig ein.
Verschiedene Nüsse mit und ohne Schale auf einem Leinensack

© Roger Heil/fotolia.de

 

Forschende werteten für eine Studie die Daten zum Nussverzehr von 258 Kindern zwischen drei und zehn Jahren aus, die wegen einer Erdnussallergie in einem Zeitraum von vier Monaten in einer Allergie-Ambulanz behandelt wurden.

Rund 37 Prozent davon verzehrten alle Arten von Baumnüssen ohne Einschränkungen. Knapp ein Viertel der Befragten verzichtete zumindest auf bestimmte Nuss-Sorten. Mit knapp 39 Prozent der größte Anteil der Studienteilnehmenden verzichtete jedoch komplett auf Nüsse. Tatsächlich sind viele Betroffene auch gegen andere Nussarten sensibilisiert. Das komplette Meiden sämtlicher Nüsse ist bei einer Erdnussallergie jedoch nur selten notwendig.

Sorge vor Kreuzkontaminationen

Als Grund für den totalen Nussverzicht wurde meist die Sorge genannt, dass die Nüsse und Nussprodukte mit Erdnüssen verunreinigt sein könnten. Rund zwei von drei Befragten verzichtete daher auch auf Lebensmittel mit einer vorsorglichen Spurenkennzeichnung in der Zutatenliste.

Als weitere Gründe, auf Nüsse zu verzichten, erfassten die Forschenden unter anderem mangelnden Appetit auf Nüsse, ein niedriges Alter (Nüsse sind für Kleinkinder nicht geeignet aufgrund der Gefahr, sich daran zu verschlucken beziehungsweise diese einzuatmen) oder Rücksichtnahme auf andere Familienmitglieder, die auf Baumnüsse allergisch reagieren.

Mandeln meist verträglich

Die Teilnehmenden, die Nüsse verzehrten, trauten sich am häufigsten an Mandeln heran. Hier zeigten sich zudem die geringsten Sensibilisierungsraten. Ein Provokationstest zeigte, dass fast neun von zehn der teilnehmenden Kinder Mandeln vertrugen.

Ob und welche Nüsse vertragen werden, kann sich im Verlauf verändern. Die Forschenden schlussfolgern daher, dass Betroffene nicht pauschal auf alle Arten von Nüssen verzichten sollten, die Verträglichkeit jedoch regelmäßig unter ärztlicher Aufsicht überprüft werden sollte.
 

Quellen:

Braunwarth, A.: Erdnussallergiker meiden zu oft Mandeln, Walnüsse und andere Knabberkerne. www.medical-tribune.de (Letzter Abruf: 16.03.2020)

Mustafa, S.S. et al.: Real-world tree nut consumption in peanut-allergic individuals. In: Ann Allergy Asthma Immunol, 2020, 124: 277-282