Cromone (Mastzellstabilisatoren)

Wirkung

Cromone haben eine schwächere Wirkung als Antihistaminika oder Glukokortikoide. Ihre genaue Wirkungsweise ist bislang nicht vollständig geklärt. Bekannt ist, dass Cromone bei Allergien vom Soforttyp (Typ I) die Freisetzung entzündungsfördernder Botenstoffe (vor allem Histamin aus Mastzellen) und anderen Immunzellen sowie die Neubildung solcher Botenstoffe hemmen.

Wenn diese Prozesse allerdings bereits eingesetzt haben, sind die Substanzen kurzfristig nicht mehr wirksam, sondern die Wirkung tritt zumeist erst nach mehreren Tagen Anwendung ein. Daher empfehlen Mediziner, mit der Behandlung bereits einige Tage vor dem zu erwartenden Beginn der Beschwerden zu beginnen, das heißt vor Pollenflug bzw. Allergenkontakt.

Anwendung

Anwendungsgebiete der Cromone sind allergischer (Heu-)Schnupfen (Rhinitis) und damit einhergehende Bindehautentzündung ([Rhino-]Konjunktivitis) in Form von Nasensprays beziehungsweise Augentropfen sowie allergisches Asthma als Inhalationslösung.

Ferner gibt es Präparate zum Einnehmen (Kapseln, Granulat zur Herstellung einer Lösung) bei Nahrungsmittelallergien, bei denen ein Vermeiden des Allergens nicht möglich ist. Sie werden wegen guter Verträglichkeit vor allem bei Kindern oder in besonderen Fällen eingesetzt, beispielsweise in der Schwangerschaft .

Wirkstoffe

  • Dinatriumcromoglykat (DNCG, Cromoglicinsäure)
  • Nedocromil
  • Lodoxamid (nur als Augentropfen)

Wichtige Nebenwirkungen und Nachteile

Die relativ kurze Wirkdauer von nur wenigen Stunden erfordert eine mehrmals tägliche Anwendung. Bei den Augentropfen können Augenbrennen und -trockenheit auftreten.

Letzte Aktualisierung: 12. März 2018 / Quellen
Schließen
Quellen:
Letzte Aktualisierung:
12. März 2018

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Es werden nur Cookies zugelassen, die für die grundlegende Funktionalität unserer Webseiten benötigt werden.
Es werden auch Cookies zugelassen, die uns ermöglichen, Seitenzugriffe und Nutzerverhalten auf unseren Webseiten zu analysieren. Diese Informationen verwenden wir ausschließlich dazu, unseren Service zu optimieren.
Es werden auch Inhalte und Cookies von Drittanbietern zugelassen. Mit dieser Einstellung können Sie unser komplettes Webangebot nutzen (z.B. das Abspielen von Videos).
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.