Wirksamkeit und Dauer der spezifischen Immuntherapie

Gut zu Wissen:

Die Therapietreue und Mitarbeit der Betroffenen ist ganz entscheidend für den Erfolg einer SIT.

Die Wirksamkeit einer spezifischen Immuntherapie (SIT) ist von vielen Faktoren abhängig, insbesondere von:

  • der Art der Allergene,
  • der Art und Dauer der Erkrankung,
  • der Art der Verabreichung,
  • dem Alter
  • und ganz besonders von der Mitarbeit der/des Betroffenen selbst. 

Die für die Betroffenen erkennbare Wirkung einer SIT besteht in einer Reduktion der Symptome wie auch des Verbrauchs der gegebenenfalls benötigten Medikamente. Die Wirksamkeit für bestimmte Altersgruppen beziehungsweise Allergene konnte in vielen klinischen Studien sowohl für die subkutane Immuntherapie (SCIT) als auch die sublinguale Immuntherapie (SLIT) eindeutig belegt werden. Dies gilt insbesondere für den allergischen (Heu-)Schnupfen mit oder ohne gleichzeitige Bindehautentzündung bei Pollenallergie und Hausstaubmilbenallergie sowie für eine Allergie gegen Bienen- und/oder Wespengift.

Zu anderen Krankheitsbildern wie Asthma beziehungsweise Allergengruppen liegen weniger aussagekräftige Daten vor, sodass Aussagen über die Wirksamkeit zumindest bislang nicht ganz so eindeutig beziehungsweise nur eingeschränkt möglich sind.

Besonders bemerkenswert ist, dass sich durch eine effektive SIT beim allergischen Schnupfen das Risiko für einen drohenden „Etagenwechsel“ tatsächlich reduzieren lässt. Zudem wirkt sie einer Neusensibilisierung entgegen, das heißt sie verhindert, dass die Zahl der Allergenarten, gegen die jemand sensibilisiert ist, weiter zunimmt. Je länger die SIT durchgeführt wird, umso größer ist der zu erwartende Therapieerfolg. Im Allgemeinen wird eine Therapiedauer von (mindestens) drei Jahren empfohlen. 

Letzte Aktualisierung: 12. März 2018 / Quellen
Schließen
Quellen:
Letzte Aktualisierung:
12. März 2018

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Es werden nur Cookies zugelassen, die für die grundlegende Funktionalität unserer Webseiten benötigt werden.
Es werden auch Cookies zugelassen, die uns ermöglichen, Seitenzugriffe und Nutzerverhalten auf unseren Webseiten zu analysieren. Diese Informationen verwenden wir ausschließlich dazu, unseren Service zu optimieren.
Es werden auch Inhalte und Cookies von Drittanbietern zugelassen. Mit dieser Einstellung können Sie unser komplettes Webangebot nutzen (z.B. das Abspielen von Videos).
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.