News

Neurodermitis: Vorbeugende Hautpflege wirkungslos?

Großaufnahme des Kopfes eines Babys mit hellblauem Schnuller, die Wangen sind, wie für Neurodermitis bei Säuglingen typisch, gerötet
Eltern, deren Kinder ein erhöhtes Risiko für eine Neurodermitis haben, wird häufig geraten, sie vorbeugend ein bis zweimal täglich mit einer Pflegecreme einzucremen. Aktuelle Studien kommen nun zu dem Schluss, dass diese Mühe vergebens sein könnte.
Weiterlesen

Asthma bronchiale: Neues Erklärvideo zur Asthma-Diagnose

Weltweit haben rund 330 Millionen Menschen ein Asthma bronchiale. In Deutschland ist Asthma eine der häufigsten chronischen Erkrankungen im Kindesalter. Wie die Erkrankung festgestellt wird, zeigt der Allergieinformationsdienst in einem neuen Erklärvideo.
Weiterlesen

Die Asthma-Therapie verbessern

Kleiner blonder Junge in gelber Jacke inhaliert Asthmaspray im Freien.
Bei etwa einem von drei Menschen mit Asthma bronchiale hilft Cortisonspray zur Behandlung nicht ausreichend. Eine Ursache hierfür könnte eine veränderte Aktivität mancher Gene sein. Eine Übersichtsstudie hat die Zusammenhänge nun genauer untersucht.
Weiterlesen

Schwere Neurodermitis: Omalizumab als Therapieoption für Kinder?

Schematische Darstellung eines Antikörpers als Symbol für eine Behandlung mit dem Antikörper Omalizumab bei schwerer Neurodermitis
Der Antikörper Omalizumab richtet sich gegen das für Allergien verantwortliche Immunglobulin E (IgE). Er wird bereits erfolgreich bei schwerem allergischem Asthma eingesetzt. Eine aktuelle Studie hat nun untersucht, ob sich Omalizumab auch für die Therapie schwerer Neurodermitis bei Kindern eignet.
Weiterlesen

Gibt es eine Alternative für den Methacholintest zur Asthma-Diagnose bei Kindern?

Ärztin hört die Lunge eines kleinen Mädchens ab, das hustet
Der Methacholintest ist ein gängiges Verfahren, um ein Asthma bronchiale festzustellen. Bei Erwachsenen gibt es inzwischen eine Alternative zu diesem Belastungstest: Die Messung von Stickstoffmonoxid in der Ausatemluft. Eine aktuelle Studie untersuchte, ob das auch bei Kindern gilt.
Weiterlesen

Milder Winter macht Menschen mit Heuschnupfen zu schaffen

Frau mit Heuschnupfen-Symptomen putzt sich im Freien die Nase
Die Nase kribbelt, die Augen jucken und tränen – viele Menschen mit einer Pollenallergie leiden bereits jetzt unter Heuschnupfen-Symptomen. Pollenmessstationen bestätigen: Der Pollenflug hat in diesem Jahr besonders früh begonnen.
Weiterlesen

Nahrungsmittelallergien und Bewegung: ein riskantes Duo

Junger Mann in rotem Sport-Shirt lehnt erschöpft mit dem linken Arm an einer Wand und lehnt die Stirn dagegen. Die rechte Hand stützt er in die Hüfte.
Bewegung ist gesund. Doch für Menschen mit einer Nahrungsmittelallergie kann es kritisch werden, wenn sie sich körperlich anstrengen, nachdem sie „ihr“ Allergen aufgenommen haben. Eine schwere allergische Reaktion (Anaphylaxie) kann die Folge sein. Eine aktuelle irische Studie untersuchte mögliche Auslöser.
Weiterlesen

Neurodermitis tritt oft nicht allein auf

Ärztin untersucht Frau am Ellenbogen auf Neurodermitis und andere Hauterkrankungen
Neurodermitis ist eine der häufigsten chronisch-entzündlichen Hauterkrankungen. Bislang ungeklärt: Treten andere Hauterkrankungen häufig gemeinsam mit einer Neurodermitis auf – und, wenn ja, welche?
Weiterlesen

Bei kindlichem Asthma spielen auch die Nasenbakterien eine Rolle

Bild eines Jungen, der einen Inhalator verwendet. Inhalatoren kann man zum Beispiel bei kindlichem Asthma verwenden. , zum Beispiel
Im Nasenrachenraum tummeln sich diverse Bakterienarten. Bei Kindern mit Asthma kann diese Bakteriengemeinschaft im Herbst negative Folgen haben. So kann sich das Asthma verschlimmern, je nachdem, welche Bakteriengattung den „Nasenbakterienzoo“ dominiert. Forschende haben nun untersucht, bei welchem Hauptakteur dies der Fall ist.
Weiterlesen