News

Neurodermitis erhöht Risiko für chronisches Handekzem

Hände mit Handekzem - ©яна-винникова - stock.adobe.com
Dass das sogenannte chronische Hautekzem oft in Zusammenhang mit beruflichen Tätigkeiten auftritt, ist bekannt. Daten der fortlaufenden deutschen LISA-Studie zeigen nun, dass auch unter Kindern und Jugendlichen Handekzeme verbreitet sind und Neurodermitis einen Risiko-Faktor darstellt.
Weiterlesen

Entschlüsselt: Warum Hafer weniger Allergien auslöst

Hafer - ©Olof Olsson
Forschende unter Beteiligung von Helmholtz Munich haben erstmals das gesamte Erbgut von Hafer entschlüsselt – und konnten so anhand der Gene zeigen, warum dieses Korn weniger für Allergie und Unverträglichkeit verantwortlich ist als andere Getreidearten.
Weiterlesen

Kontaktdermatitis – Allergie auf Kaffeebohnen

Frisch geröstete Kaffeebohnen - ©YK - stock.adobe.com
Dem Kaffee werden viele positive und auch einige nachteilige Gesundheitseffekte zugeschrieben. Eine Allergie brachten man das koffeinhaltige Getränk bisher selten in Verbindung. Forschende schilderten nun den Fall einer japanischen Kaffeerösterin, die mit einer Kontaktdermatitis allergisch auf Kaffee reagierte.
Weiterlesen

Höhenklima: Natürliche Therapie bei schwerem Asthma

Mann atmet tief ein in den Bergen - ©detailblick-foto - stock.adobe.com
Bergluft oberhalb von 1200 Metern lindert die Beschwerden von Menschen mit Asthma. Expert:innen der European Academy of Allergy and Clinical Immunology (EAACI) haben jetzt in einem Positionspapier Erkenntnisse über die Wirkmechanismen und die Bedeutung der sogenannten Höhenklimatherapie für Menschen mit schwerem und unkontrolliertem Asthma veröffentlicht.
Weiterlesen

Unter die Haut: Scanner verbessert Therapie von Schuppenflechte

Optoakustisches Bild von Haut mit Schuppenflechte - ©Juan Aguirre - TUM
Entzündliche Hauterkrankungen wie Ekzeme und Schuppenflechte können zwar nicht geheilt, aber eine gezielte Therapie kann die Symptome abschwächen. Forschende von Helmholtz Munich haben jetzt in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München (TUM) einen Scanner entwickelt, der Ärzt:innen tiefe Einblicke in die Haut Betroffener ermöglicht und so den Therapieerfolg besser kontrollierbar...
Weiterlesen

Pollen überall: Welchen Einfluss hat der Klimawandel auf Natur und Menschen mit Heuschnupfen?

Fichte im Mastjahr: Blütenstaub auf Auto - ©vectorass - stock.adobe.com
Fichten haben 2022 ein sogenanntes Mastjahr: Sie produzieren besonders viele Pollen – so viele, dass Gartenmöbel, Autos und Fensterbänke von einer gelb-grünen Schicht bedeckt sind. Ob in den letzten Jahren der Klimawandel diese Massenproduktion an Blütenstaub häufiger ausgelöst hat und ob dies Auswirkungen für Menschen mit Heuschnupfen hat – erklärt die Umweltmedizinerin Prof. Claudia...
Weiterlesen

Im Fokus: Asthma bronchiale – eine chronisch-entzündliche Atemwegserkrankung

Kind inhaliert Asthmaspray - ©kamaz007 - stock.adobe.com
Im Mai macht der Welt-Asthma-Tag auf die chronisch-entzündliche Erkrankung der Lunge aufmerksam. Das Robert Koch-Institut twitterte passend zum Thema die Zahl des Monats: Acht Prozent der Deutschen sind von Asthma bronchiale betroffen. Erfahren Sie mehr über Hintergrundinformationen und neue Erkenntnisse aus der Forschung zu den Krankheitsbildern Asthma und allergisches Asthma.
Weiterlesen

Ihr Wissen hilft: Umfrage zur Asthmaprävention bei Kindern sucht Teilnehmende!

Tastatur: Online-Umfrage - ©momius - stock.adobe.com
Wir haben bereits darauf hingewiesen: Ein Wissenschaftsteam ruft zur Online-Umfrage zum Thema „Asthma bei Kindern verhindern“ auf. Ziel: Die Wissenschaftler:innen möchte den innovativen Ansatz zur Asthmaprävention alltagstauglich und einsatzfähig machen und bitten deshalb Eltern und Pflegepersonen von Kindern, ihre Einschätzung zur Umsetzbarkeit in einer anonymen Umfrage mitzuteilen. Die Umfrage...
Weiterlesen

Sorglos in den Apfel beißen – bald auch für Menschen mit Allergie möglich?

Rote Äpfel - ©New-Africa - stock.adobe.com
Bisher konnten Menschen mit Heuschnupfen auch einige Apfelsorten nicht ohne allergische Symptome essen. Ursache: Sie reagieren nicht nur auf das Allergen der Birke mit einer Pollenallergie, sondern auch mit einer Kreuzallergie auf das mit dem Birkenallergen verwandte Eiweiß im Apfel. Forschende haben nun zwei Apfelsorten entwickelt, die mit dem ECARF-Siegel – einem Zeichen für...
Weiterlesen